Die post ist da.
für alle.

Nachhaltigkeitsbericht 2019

Was wir erreicht haben

Die Post nimmt ihre soziale, ökologische und wirtschaftliche Verantwortung wahr. Wir handeln heute – für morgen, für zukünftige Generationen, für eine nachhaltige Entwicklung unserer Umwelt und Gesellschaft. Dabei orientieren wir uns an den Sustainable Development Goals (SDGs), die sich die UNO im Rahmen der Nachhaltigkeitsagenda 2030 gesetzt hat.

Die Post ist die bewährte Grundversorgerin für Postdienste und Zahlungsverkehr in der Schweiz und mit PostAuto das Rückgrat der Mobilität für Stadt und Land. Sie erbringt mit ihren Dienstleistungen einen nennenswerten Beitrag zur schweizerischen Volkswirtschaft und zu deren nachhaltigen Entwicklung. Die Post strebt eine angemessene Balance zwischen wirtschaftlichem Erfolg, umweltbewusstem Handeln und sozialgesellschaftlicher Verantwortung an und berücksichtigt dabei die Bedürfnisse heutiger und zukünftiger Generationen. Bezogen auf Nachhaltigkeit will die Post international weiterhin zu den führenden Postunternehmen und national zu den vorbildlichsten Unternehmen zählen.

Erfahren Sie, zu welchen Zielen die Post mit ihren Leistungen beiträgt.

SDG 4

Inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für alle fördern

Die Post trägt beim SDG 4 zu den Zielen 4.4 und 4.7 bei.

Unsere Ambition und Beitrag zu dem Ziel

Die Schweizerische Post verhilft Jugendlichen und Erwachsenen zu den erforderlichen Qualifikationen für eine Beschäftigung, eine menschenwürdige Arbeit und für Unternehmertum. Ihren Lernenden vermittelt sie Wissen für eine nachhaltige Entwicklung.

Unsere Leistungen 2019

  • Individuelle Weiterbildungsangebote hat die Post mit über 7 Millionen Franken mitfinanziert.
  • Über 1100 Teamentwicklungsanlässe wurden postweit durchgeführt.
  • Gesamthaft beschäftigt die Post rund 1900 Auszubildende.
  • Die Post bietet Ausbildungen in 16 Lehrberufen an.
  • Die Erfolgsquote der Lehrabschlüsse liegt bei 98 Prozent.

SDG 5

Geschlechtergleichstellung erreichen und alle Frauen und Mädchen zur Selbstbestimmung befähigen

Die Post trägt beim SDG 5 zu den Zielen 5.1 und 5.5 bei.

Unsere Ambition und unser Beitrag zum Ziel

Die Schweizerische Post setzt sich für Geschlechter- und Chancengleichheit ein und stellt die Weichen für eine volle und wirksame Teilhabe von Frauen an Führungsrollen auf allen Ebenen.

Was wir leisten

  • 45,0 Prozent aller Mitarbeitenden der Post sind Frauen.
  • Der Frauenanteil im oberen Kader beträgt 17,1 Prozent.
  • Der Frauenanteil im mittleren und unteren Kader beträgt 23,8 Prozent.
  • Im Verwaltungsrat beträgt der Frauenanteil einen Drittel (drei von neun Mitgliedern).
  • Die Post unterzeichnete die Charta «Lohngleichheit im öffentlichen Sektor» und konnte die unerklärbare Lohndifferenz auf –2,2 Prozent reduzieren.

SDG 7

Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und moderner Energie für alle sichern

Die Post trägt beim SDG 5 zu den Zielen 7.2 und 7.3 bei.

Unsere Ambition und unser Beitrag zum Ziel

Den Anteil erneuerbarer Energie und die Energieeffizienz erhöht die Post bis 2030 und darüber hinaus kontinuierlich. Per Ende 2020 will sie ihre CO2-Effizienz gegenüber 2010 um über 25 Prozent steigern.

Unsere Leistung 2019

  • Die Post hat ihre CO2-Effizienz per Ende 2019 gegenüber 2010 um 27,6 Prozent gesteigert und ihr Ziel damit vorzeitig erreicht und übertroffen.
  • Sie betreibt auf ihren Dächern einige der grössten Fotovoltaikanlagen der Schweiz. Die 17 Anlagen produzieren 7 GWh Solarstrom.
  • In der Zustellung betreibt die Post mit über 6000 Dreirad­rollern die grösste Elektrorollerflotte aller europäischen Postunternehmen – und das mit Ökostrom.
  • Ihren eigenen Strombedarf deckt die Post zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen aus der Schweiz.

SDG 8

Dauerhaftes, breitenwirksames und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern

Die Post trägt beim SDG 8 zu den Zielen 8.2, 8.4, 8.5, 8.6, 8.7 und 8.8 bei.

Unsere Ambition und unser Beitrag zum Ziel

Die Schweizerische Post ermöglicht eine höhere wirtschaftliche Produktivität durch Modernisierung und Innovation und strebt eine Erhöhung der Ressourceneffizienz sowie die Entkopplung von Wirtschaftswachstum und Umweltzerstörung an. Sie setzt sich für produktive Vollbeschäftigung für alle Frauen und Männer ein, einschliesslich junger Menschen und Menschen mit Behinderungen, mit gleichem Entgelt für gleichwertige Arbeit. Sie schützt Arbeitsrechte und fördert sichere Arbeitsumgebungen für alle Mitarbeitenden. Zwangsarbeit, moderne Sklaverei und Kinderarbeit lehnt sie kategorisch ab und verlangt das auch von ihren Lieferanten (siehe auch SDG 12).

Unsere Leistung 2019

  • Knapp 56 000 Mitarbeitende gestalten das Unternehmen Post mit.
  • Über 16 000 Arbeitsplätze bietet die Post in peripheren Regionen der Schweiz an.
  • Über ihren Verhaltenskodex und die aktuell neun Gesamtarbeitsverträge verpflichtet sie sich und alle Mitarbeitenden zu Diskriminierungsfreiheit, Lohngleichheit, Sicherheit und Gesundheit.
  • Um die Arbeitsmarktfähigkeit ihrer Mitarbeitenden zu fördern, initiierte die Post gemeinsam mit ihren Sozialpartnern ein breites Präventionsprogramm für eine nachhaltige berufliche Zukunft.
  • Lieferanten der Post müssen den Sozial- und Ethikkodex unterzeichnen.

SDG 9

Eine widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, breitenwirksame und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen

Die Post trägt beim SDG 9 zu den Zielen 9.1 und 9.4 bei.

Unsere Ambition und unser Beitrag zum Ziel

Die Schweizerische Post leistet einen signifikanten Beitrag an eine hochwertige, nachhaltige und widerstandsfähige Infrastruktur – regional und grenzüberschreitend – und ermöglicht einen erschwinglichen und gleichberechtigten Zugang zu ihren Dienstleistungen für alle. Dafür modernisiert sie kontinuierlich und nachhaltig, setzt auf umweltverträgliche Technologien und treibt Innovationen voran.

Unsere Leistung 2019

  • Die Post erbringt den postalischen Service public für die ganze Schweiz: für Stadt und Land, Alt und Jung, Privatpersonen und Unternehmen, analog und digital. Vom Weltpostverein wurde sie zum dritten Mal in Folge zur besten Post der Welt gekürt.
  • Mit den Innovationsprogrammen «PostVenture» und «Postidea» entwickelt die Post laufend zukunftsorientierte Lösungen oder neue Geschäftsmodelle. Sie fördert die Zusammenarbeit mit Start-ups oder externen Partnern und den Einsatz von zukunftsweisenden Technologien.
  • ­PostAuto betreibt 916 Linien und transportiert täglich über 430 000 Pendler, Schüler und Reisende. Mit über 2400 Fahrzeugen ist PostAuto das grösste ÖV-Unternehmen auf Schweizer Strassen und will vermehrt Fahrzeuge mit alternativen Antrieben einsetzen.

SDG 11

Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig machen

Die Post trägt beim SDG 11 zu den Zielen 11.2, 11.3, 11.a und 11.6 bei.

Unsere Ambition und unser Beitrag zum Ziel

PostAuto schafft im öffentlichen Verkehr Zugang zu sicheren, bezahlbaren, nachhaltigen Verkehrssystemen für alle. Das Unternehmen verbessert laufend die Sicherheit im Strassenverkehr mit besonderem Augenmerk auf Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

Die Schweizerische Post leistet ihren Beitrag an eine inklusivere und nachhaltigere Verstädterung und schafft positive Verbindungen zwischen städtischen, stadtnahen und ländlichen Gebieten. Sie setzt sich für eine reduzierte Umweltbelastung, eine Verbesserung der Luftqualität und positive Entwicklungen in der Abfallbehandlung in Städten ein.

Unsere Leistung 2019

  • In der Zustellung setzt die Post rund 6000 elektrisch betriebene Roller ein und stellt alle adressierten und unadressierten Briefsendungen in der Schweiz klimaneutral zu (2,8 Milliarden Sendungen).
  • Die Post setzt auf der letzten Meile auf eine CO2-arme Zustellung mit Elektrorollern und Lastenrädern, reduziert Leerfahrten durch Wertstoffrücknahme und arbeitet mit Bäckereien und Bauern für die Zustellung regionaler Produkte.
  • PostAuto betreibt 916 Linien und ist mit über 2400 Fahrzeugen das grösste ÖV-Unternehmen auf Schweizer Strassen.

SDG 12

Für nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sorgen

Die Post trägt beim SDG 12 zu den Zielen 12.1, 12.2, 12.6, 12.7 und 12.8 bei.

Unsere Ambition und unser Beitrag zum Ziel

Die Schweizerische Post fördert nachhaltige Konsummuster und die nachhaltige Bewirtschaftung und effiziente Nutzung der natürlichen Ressourcen sowie nachhaltige Verfahren in der öffentlichen Beschaffung. Mit ihren Dienstleistungen ermöglicht die Post eine höhere Nutzungsintensität sowie höhere Rücklaufquoten von Ressourcen und damit einen nachhaltigeren Konsum in der Schweiz.

Sie nimmt Nachhaltigkeitsinformationen konsequent in ihre Berichterstattung auf und vermittelt Kunden und Mitarbeitenden im Rahmen ihrer Möglichkeiten Wissen über nachhaltige Entwicklung und eine Lebensweise in Harmonie mit der Natur.

Unsere Leistung 2019

  • Die Post nimmt Kaffeekapseln, Swisscom-Router, PET-Flaschen und Verpackungsmaterialien sowie gebrauchte Postkleider entgegen und ermöglicht deren fachgerechte Aufbereitung und Wiederverwendung.
  • Ausgediente Postrollerbatterien setzt sie in stationären Stromspeichern ein.
  • Die Post integriert Nachhaltigkeitskriterien in ihren Ausschreibungen und hat 32 Prozent des Beschaffungsvolumens einer Risikobewertung unterzogen.
  • Sie hält als Mitglied der Fair Wear Foundation umfassende Sozialstandards bei der Herstellung ihrer Kleidung ein und wurde zum sechsten Mal in Folge mit dem Leader-Status ausgezeichnet.
  • Bei der unabhängigen Bewertung ihrer Unternehmensführung durch EcoVadis hat die Post die Auszeichnung «Gold» erhalten. Sie liegt damit unter den besten 5 Prozent weltweit.
  • In der Jahresberichterstattung informiert die Post transparent und umfassend zu Nachhaltigkeitsaspekten nach den Standards der Global Reporting Initiative.

SDG 13

Umgehend Massnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen

Die Post trägt beim SDG 13 zu den Zielen 13.1, 13.2 und 13.3 bei.

Unsere Ambition und unser Beitrag zum Ziel

Mit ihren Anstrengungen und der Sensibilisierung für den Klimaschutz stärkt die Schweizerische Post die Widerstands­kraft und die Anpassungsfähigkeit gegenüber klimabedingten Gefahren und Naturkatastrophen. Sie bezieht Klimaschutz­massnahmen konsequent in Strategien und Planungen ein und trägt zur Abschwächung des Klimawandels bei.

Unsere Leistung 2019

  • Rund 45 Prozent aller Fahrzeuge sind mit alternativen Antrieben (Gas- und Elektrofahrzeuge) unterwegs: mehr als 6000 Elektro-Dreiradroller, 30 elektrisch betriebene Lieferwagen in der Brief- und Paketzustellung sowie 61 Hybrid- und Elektro-Postautos.
  • Die Post ist der internationalen Initiative EV100 «100% Electric Vehicles» beigetreten und hat die Ambition, bis 2030 rein elektrisch zuzustellen.
  • Sie will die Paketzustellung in urbanen Zentren bis 2025 weitgehend mit E-Fahrzeugen erbringen.
  • Bis 2030 will die Post in ihren Gebäuden 90 Prozent der fossil betriebenen Heizungen ersetzen.
  • Sie setzt seit Januar 2019 bei Neubauten und Modernisierungen auf den ganzheitlichen, nachhaltigen Baustandard «DGNB-System Schweiz».
  • Die Post hat aus dem postinternen Klimafonds seit 2010 über 18 Millionen Franken in Klimaschutzmassnahmen investiert.

SDG 17

Umsetzungsmittel stärken und die Globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben erfüllen

Die Post trägt beim SDG 17 zu den Zielen 17.6 und 17.7 bei.

Unsere Ambition und unser Beitrag zum Ziel

Die Schweizerische Post baut die Globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung aus und unterstützt den Wissens­austausch zur Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung. Sie fördert den Erhalt bestehender und den Aufbau neuer wirksamer Partnerschaften.

Unsere Leistung 2019

  • Die Post unterhält zahlreiche Partnerschaften für die nachhaltige Entwicklung, darunter UN Global Compact, Verein für umweltgerechte Energie, öbu (Verband für nachhaltiges Wirtschaften), Klimaplattform der Wirtschaft sowie RE100 (100% Renewable Electricity) und EV100 (100% Electric Vehicles).
  • Bei der Aktion «2 × Weihnachten» des Schweizerischen Roten Kreuzes transportiert die Post über 60 000 Pakete kostenlos.
  • In Zusammenarbeit mit Brockenhäusern, Gemeinden, Grossverteilern und Texaid nimmt sie Produkte und Rohstoffe zurück und führt diese wieder dem Kreislauf zu. Für ausgediente Postkleider ermöglicht die Post eine Wiederverwendung oder ein Upcycling in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Roten Kreuz und der Behindertenorganisation BEWO.